Headline

Seiteninhalt

Ein Kultur-Projekt für MEnschen mit und ohne Behinderung.

artegrale ist eine Kultur-Werkstatt und Atelier-Galerie, in der Menschen mit und ohne Behinderungen unter professioneller Anleitung künstlerisch tätig sein können. Sie ist ein Raum für kreatives Schaffen und Begegnungen, ein Ort für Ausstellungen, Schauspiel, Musik, Literatur und Tanz. Die künstlerisch-wissenschaftliche Leitung hat Prof. Dr. Wolf-Rüdiger Walburg.

artegrale ist ein Baustein auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft.

Sie steht allen Menschen offen und bietet ein Kursprogramm, Veranstaltungen und Ausstellungen.

Für die Umsetzung wurde ein freistehendes Gebäude in der Reventlouallee 14-16 in Kiel-Düsternbrook erworben. Der Bau nach Plänen des Architekten Otto Schnittger, errichtet 1966/67, ist als besonderes Kulturdenkmal in das Denkmalbuch des Landes Schlewig-Holstein eingetragen.

Initiator der artegrale  ist die Stiftung Drachensee, die mit ihren Angeboten Menschen mit Behinderungen unterstützt und begleitet. Die Teilhabe am kulturellen Leben gehört unmittelbar dazu.

Die artegrale/Stiftung Drachensee ist Mitglied im EUCREA Verband Kunst und Behinderung e.V., im Landeskulturverband Schleswig-Holstein e.V. sowie im Museumsverband Schleswig-Holstein e.V.

Jedes Engagement hilft, das Projekt artegrale  zu realisieren. 
Wir freuen uns über jede Form der Unterstützung oder Zustiftung.

 

 

Kieler Ateliertage 2016 - die artegrale ist dabei

Die diesjährigen Kieler Ateliertage finden am 8. und 9. Oktober 2016 statt. Künstlerinnen und Künstler öffnen in und um Kiel ihre Türen und präsentieren die Kunst in ihrer ganzen Vielfalt. Mit dabei ist auch die artegrale der Stiftung Drachensee, in der unter anderem Werke der Künstler Andreas Wenig und  Roland Falkenberg gezeigt werden. Insgesamt nehmen 61 Ateliers, Galerien und Werkstätten teil, der Eintritt ist frei.